27. November 2019 /

IIS-Forschung im Rampenlicht

Der am IIS entwickelte winzige NMR-Mikrochip misst die neuronale Aktivität im Gehirn mit beispielloser räumlicher Auflösung

Neurowissenschaftler und Elektroingenieure aus Deutschland und der Schweiz haben ein Implantat entwickelt, das Forschern erstmals hochauflösende Daten zur neuronalen Aktivität im Gehirn liefert. Die gestern in Nature Methods vorgestellte Erfindung ermöglicht die Kombination räumlicher Informationen zur Hirnphysiologie mit Erkenntnissen zu Wechselwirkungen von Nervenzellen in Echtzeit. Diese weltweit erste und einmalige Innovation integriert die Funktionalität eines Magnetresonanztomographen auf einem winzigen Chip.

Ihr Ansprechpartner

Jens Anders
Prof. Dr.

Jens Anders

Institutsleiter

Zum Seitenanfang